Thailand to Cambodia Stage #9

Heute ging es ebenfalls wieder früh los, um wenigstens ein wenig der Hitze zu entgehen. Hat soweit auch alles geklappt.  Nach weiteren 95 km haben wir heute am frühen Nachmittag Kampong Chnnang erreicht und in unserem sehr idyllischen Guesthouse eingecheckt. Die Strassenverhältnisse heute waren definitiv als mangelhaft zu bezeichnen. Was sich hier national Highway nennt, ist eher eine ausgewaschene Landstraße in unseren Breiten. Ständige Huppel und ausgebesserte Stellen. Die ausgebesserten Dtellen sind dann noch mit absolut grobkörnigen Split (ca.3cm) versehen. Für das Fahrrad absolut grauenhaft. Zum absoluten Überfluss hat dann auch noch die Fahrradspur gefehlt, dienhier normalerweise neben der Straße verläuft. Fahrradspur ist vielleicht auch der falsche Ausdruck, wer standstteifen ohne eine Linie als Trennung. Auf diesem ganzen Stück bestand dieser aber nur aus Feldweg und sandigem Untergrund, also auch nicht wirklich befahrbar. Also mussten wir eben mehr oder weniger auf der Fahrspur fahren. Das mit dem hupen hatten wir ja schon…

Morgen haben wir dann unsere letzte Etappe vor uns. Nach knapp 90km bis Phnom Penh, wohooo….

Der heutige Blogeintrag wurde ihnen von der WordPressApp auf iOS präsentiert 😉

   
    
    
    

  

   

Kommentar verfassen